leipzig
Alle Events. Alle Locations.
DEIN SZENE-ATLAS FÜR DEUTSCHLAND.

Kultur / Entertainment

Die lange queere Filmnacht

Die lange queere Filmnacht

Suffragette - Taten statt Worte
Regie: SARAH GAVRON, GB 2015, 106 Min.

"Women's Social and Political Union" wurde 1903 von Emmeline Pankhurst (MERYL STREEP) in Großbritannien gegründet... eine bürgerliche Frauenbewegung, die durch passiven Widerstand wie auch durch öffentlichkeits-wirksame Proteste bis hin zu Hungerstreiks auf sich aufmerksam machte. Neben dem Wahlrecht kämpften sie für die allgemeine Gleichstellung der Frauen und für heute so selbstverständliche Dinge wie z.B. die Erlaubnis, in der Öffentlichkeit zu rauchen. Die sogenannten "Suffragetten" waren z.T. gezwungen in den Untergrund zu gehen, da England immer brutaler versuchte, ihre Arbeit zu verhindern. Immer mehr Frauen stellten fest, dass ihre friedlichen Proteste keinen Erfolg brachten. In ihrer Radikalisierung riskierten sie alles zu verlieren - ihre Arbeit, ihr Heim, ihre Kinder und ihr Leben. Maud (CAREY MULLIGAN) war eine dieser mutigen Frauen. Fesselnd wie ein Thriller erzählt SUFFRAGETTE die spannende und inspirierende Geschichte ihres herzzerreißenden Kampfs um Würde und Selbstbestimmung.

Freeheld - Jede Liebe ist gleich
Regie: PETER SOLLETT, USA 2015, 103 Min.

Laurel Hester lebt seit über 20 Jahren für ihren Job als Polizeikommissarin in den USA, ein Privatleben findet bei ihr nicht statt. Dies ändert sich schlagartig, als sie die junge Mechanikerin Stacie Andree kennenlernt. Die beiden verlieben sich aller Unterschiede zum Trotz ineinander und bauen sich eine gemeinsame Zukunft auf... mit eigenem Haus und Hund... und schließlich sogar eingetragener Lebenspartnerinnenschaft. Doch ihr Glück währt nicht lange. Laurel erhält die erschütternde Diagnose: Lungenkrebs im Endstadium. Ihr bleibt nicht mehr viel Zeit. Ihr letzter Wunsch ist, dass Stacie im gemeinsamen Haus wohnen bleiben kann. Das kann sie aber nur, wenn ihr Laurels Pensionsansprüche übertragen werden. Die zuständigen Behörden lehnen ihr Gesuch immer wieder ab. Auch innerhalb der Polizei erfährt Laurel kaum Rückhalt. Nur ihr Kollege Dane und ein exzentrischer Aktivist halten zu Laurel und Stacie in ihrem Kampf um Gerechtigkeit, bis sie unerwartete Unterstützung erhalten...

Eintritt: frei