berlin
All Events. All Locations.
YOUR GAY-ATLAS FOR GERMANY.

Party

My Ugly X - Eurodance & Bad Taste & Trash!

My Ugly X - Eurodance & Bad Taste & Trash!

Specials: Free Kicker & Shots

My UglyX – Zieh den Schlüppa auf den Kopf und ab geht´s! „Das Leben ist kein Ponyhof“ – Wer das behauptet, war noch nie… an einem Freitag im Kreuzberger SO36 bei der in Berlin wohl schrägsten Bad Taste Party: My Ugly X. Whigfield, Tic Tac Toe, DJ Bobo, Aqua, Backstreet Boys, Blümchen, Dr. Alban, Loona, Mr. President, East 17 und Fun Factory ♥ ♪ ♫♪ ♫ Hier ist das Leben nicht nur ein Ponyhof, sondern auch ein Zuckerschlecken. Alles ist möglich und alles erlaubt. Doch für was steht MyUglyX? Fragt man Bad Taste Anhänger, hört man: MyUglyX steht für die gruslige Ex, für den grässlichen Pulli von Oma zu Weihnachten oder den peinlichen Musikgeschmack aus der Kindheit. Aber wer sagt, dass hässlich nicht auch schön, ausgefallen und individuell sein kann? MyUglyX steht auch für Xberg, voll mit bunten Menschen, die nur eins im Sinn haben: Party ohne Zwang. Freitagabend, 22 Uhr, Görlitzer Bahnhof, Ausgelassenheit und gute Laune liegen in der Luft. Die schrille Partymeute pilgert Richtung Oranienstraße. Sogar „normale“ Anwohner sind begeistert von den vorbeiziehenden Kombinationen aus Muttis pinkem Schlüpfer, Papas Schlafanzug und Omas Putzfummel. Sie jubeln und pfeifen der bunten Masse zu und werden Teil dieser nächtlichen Lebensfreude. Mit Betreten des Clubs taucht man in eine andere Welt: Mit ein wenig Mut zur Hässlichkeit kann „die dickste Sause seit dem Mauerfall“, wie die Veranstalter ihre Party liebevoll nennen, beginnen. Jeder Besucher erhält am Eingang einen Gutschein für einen Apfelstrudel – hier handelt es sich nicht um selbstgebackenen Kuchen, sondern um einen Shooter, der mit seinem Apfel-Zimt Geschmack Frauen und Männerherzen höher schlagen lässt. Mit einem letzten Zimtrest auf den Lippen mischt man sich unter die glitzernden Nachtschwärmer und lässt die Puppen tanzen: zu Beats von den Vengaboys, NSYNC, Aqua, Marusha, Käptn Jack oder Dr. Alban. Es wird gesprungen, gejubelt und geklatscht. Schweißperlen funkeln auf der Stirn, während Songs gespielt werden, die einen in die Kindheit zurückversetzen und alte Erinnerungen auffrischen: der erste Kuss, die erste CD oder der erste Discobesuch. Auf dieser endorphingeladenen Trash-Fete muss nichts peinlich sein. Freidrehen erlaubt! Wenn die Füße nach einer flotten Sohle auf dem Parkett schmerzen, lädt MyUglyX zu einer Runde Wii oder Kicker ein. Der Abend verfliegt wie im Rausch. Eh man sich versieht, geht die neongelbe Deckenbeleuchtung an. Auch diese Nacht muss ein Ende haben. Samstagmorgen, 7 Uhr, Oranienstraße. „All that she wants is another baby“ schallt es noch immer in den Ohren, während man das SO36 verlässt. Mit einem guten Gefühl, vielen neuen Bekanntschaften und Sonnenstrahlen im Gesicht tritt man den Heimweg an. Dresscode: Wie du willst, kannst oder darfst. Bunt und hässlich.