Video: Mr. Gay Germany 2016 Vorentscheid

Rund 100 schwule Männer zwischen 18 und 40 wollten 2016 ihr Glück versuchen und Mr Gay Germany 2016 werden. Davon haben es vergangenen Samstag 16 Kandidaten nach zwei Medienchallenges in den Vorentscheid geschafft. “Um ins Finale zu kommen, mussten die Teilnehmer vier weitere Aufgaben erfolgreich erledigen”, erzählt Andreas Linek, der Organisator von Mr Gay Germany. Die erste Aufgabe war ein Fotoshooting. Hier sollten sich die Teilnehmer ohne Anweisung des Fotografen auf zehn verschiedenen Motiven selbst in Szene setzen und hinterher das beste Bild für den Wettbewerb auswählen.

Wie schon im vergangen Jahr stand auch diesmal als zweite Challenge ein LGBT Wissenstest an. “Wofür steht die Abkürzung Drag?” (DRess As Girl) oder “Nenne drei besonders homophobe Länder.”, waren Fragen, die die 16 Jungs beantworten sollten. Das Herzstück der Mr Gay Germany Wahl ist die Kampagne, mit der sich die Teilnehmer für die schwul-lesbische Community einsetzen wollen. Diese erklären sie in dem Interview, bei dem sie auch ihre Beweggründe für die Teilnahme darlegen. Und natürlich darf der zukünftige Mr Gay Germany nicht scheu sein. Deshalb war die vierte Challenge in diesem Jahr ein oberkörperfreier Catwalk.

Ins Finale, das Ende November bzw. Anfang Dezember entweder in Köln oder Berlin stattfinden wird, haben es am Ende acht Kandidaten geschafft: Manuel (25), Daniel (26), Etienne (21), Bilal (32), Joe (27), Pascal (21), Martin (25) und Niko (26). Diese Kandidaten stellen wir bei AboutAdam und Gleichlaut im Laufe der Woche noch genauer vor.

Teilnehmer Mr Gay Germany 2016
Die Teilnehmer von Mr Gay Germany 2016

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

One Comment

Add a Comment